Suche
  • margitwinkler

Gedichtewerkstatt im Lockdown

Neujahrsgedichte

der 3. Klasse


Weiterentwicklung des Gedichtes

„Wünsche zum neuen Jahr“

von

Peter Rosegger (steirischer Schriftsteller 1843 – 1918)


Diese Aufgabe wurde von den Schülerinnen und Schülern im Distance Learning bearbeitet.

Wünsche zum neuen Jahr (Peter Rosegger)


Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit Ein bisschen mehr Güte und weniger Neid Ein bisschen mehr Liebe und weniger Hass Ein bisschen mehr Wahrheit – das wäre was


Statt so viel Unrast - ein bisschen mehr Ruh Statt immer nur Ich - ein bisschen mehr Du Statt Angst und Hemmung - ein bisschen mehr Mut Und Kraft zum Handeln – das wäre gut.


Hier einige Fortsetzungen:


Hoffen wir, dass diese Wünsche in Erfüllung gehen ...


Statt Mundschutz wieder ein Lächeln sehen!

Statt Homeschooling wieder in die Schule gehen!

Statt online ein "like" zu geben

wieder gemeinsam lernen - lachen - leben!


Statt immer mehr Müll - mehr Blumen auf den Wiesen!

Statt stinkender Tümpel - saubere Bäche, die fließen!

Statt Armut und Hunger auf dieser Welt -

genug zu essen und ein bisschen Geld.

Emil Czujan


Statt viel daheim und oft allein

wünsch ich uns ein fröhliches Zusammensein.

Statt Corona und nicht in die Schule geh`n

wollen wir uns alle ohne Abstand wiederseh`n!


Corona! Mach "Fridays for Future" wieder Platz!

Geben wir Acht auf die Erde, unseren größten Schatz!

Respekt, Familie, Freundschaft und Mut

sollen uns allen wichtig sein, dann wird 2021 sicher wieder gut.


Sarah Schoder


Ein bisschen mehr Stärke und etwas mehr Zeit!

Ein bisschen mehr Liebe und weniger Streit!

Ein bisschen mehr Fröhlichkeit und weniger Groll!

Ein bisschen mehr Sportlichkeit, das wäre ganz toll.


Statt immer nur hetzen - ein bisschen mehr Zeit!

Zünd`an die Rakete, das neue Jahr ist nicht weit.

Der Vorsatz dafür ist gut gewählt,

hoffentlich wirst du dadurch nicht gequält!

David Lettner


Ein wenig mehr Eis - ein wenig mehr Schnee

das täte niemandem weh!

Mit den Skiern in Zell am See

in der Hütte mit warmem Tee.


Dass Corona ist schnell vorbei

wünsche ich mir einwandfrei!

Und ganz viel Spaß und Lacherei

wär`ganz schön - so nebenbei!

Maxi Schmöll


Ein bisschen mehr Lob - statt immer nur tadeln,

ein paar nette Worte -statt immer nur klagen,

ein freundliches Lächeln tut jedem gut

und steckt an - dass man es selber tut.


Ein bisschen Zufriedenheit, das wäre gut,

ein bisschen mehr Einsicht - und ganz viel Mut!

Ein bisschen mehr geben - statt immer nur nehmen,

dann hätten wir alle ein schöneres Leben.

Manuel Halbmayr


Corona soll endlich vorbeigehen,

dann könnten wir uns alle wiedersehen.

Dann könnten wir feiern mit Wein und Sekt

und uns umarmen,das wär`nett.


Weniger Plastik in allen Regionen-

ihr werdet sehen, es wird sich lohnen.

Weniger Brände würden entstehen

dann braucht ihr das Schlimme nicht anzusehen!

Sophia Witzlinger


Nicht immer dunkel - ein bisschen mehr Licht!

Nicht immer nur nehmen - sondern auch Umsicht!

Nicht immer nur reden - sondern auch machen

und ein bisschen Rücksicht auf die Schwachen!


Man soll mehr auf das Klima achten,

man soll weniger Tiere schlachten,

man soll viel Regionales kaufen

und all das soll nicht im Sande verlaufen!

Nina - Kristin Wieser









115 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
 

Mittelschule Strengberg

07432 / 2336-1